FUNKTIONELLE BEWEGUNGSLEHRE – FBL
(nach Klein Vogelbach)

Die FBL ist ein Konzept, welches das präzise Beobachten, Analysieren und Beschreiben normaler und gestörter Bewegung ermöglicht. Funktionell bedeutet sich am ökonomischen Bewegungsverhalten des gesunden Menschen zu orientieren.

Funktionelle Bewegungstherapie erfolgt durch Anwendung von speziellen Behandlungstechniken und/ oder Instruktion von therapeutischen Übungen.
Vor beginn der Behandlung erhebt der Therapeut eine genaue Bewegungs- und Haltungsanalyse und erkennt somit das individuelle Problem des Patienten.

Behandlungstechniken: hubfreie Mobilisation, mobilisierende Massage, Behandlung myofascialer Strukturen, widerlagernde Mobilisation.
Therapeutische Übungen (mit und ohne Ball): es handelt sich dabei um komplexe Bewegungen an den Patienten angepasst, die eine Bewegungsstörung verhindern oder beseitigen können.
Ziel: Auslösen automatischer Gleichgewichtsreaktionen, welche die Muskulatur so trainieren, dass dabei angebahnte Haltungs- und Bewegungsmuster in das alltägliche Leben übernommen werden. Dadurch wird das eigene Bewegungsverhalten besser wahrgenommen und optimiert. Es kommt auch zur Schmerzreduktion.

Anwendungsgebiete: alle Bereiche der orthopädischen Medizin
Unfallnachbehandlung und Operationen
In Prävention ( Vorbeugung von Haltungsschäden bei Kindern
Und Erwachsenen)