Unterschiedliche manualtherapeutische Konzepte wie „Maitland“, „Cyriax“, „Mc Kenzie“, „FBL“ zielen auf die Behandlung des aktiven und passiven Bewegungsapparates.

Die Basis bilden die exakten Kenntnisse über anatomische Strukturen, wie z.B.: Muskulatur, Gelenke, das Nervensystem, die Organzugehörigkeit, etc. wie auch die Funktion der Gelenke, Biomechanik in den verschiedensten  Gelenksstellungen.

Überlastungsprobleme von Gelenken und Muskeln, Gelenksbeschwerden mit und ohne orthopädischen Operationen, Bewegungseinschränkungen und Schmerzzustände uvm. können mit Hilfe von manuellen Therapietechniken exakt eruiert und effektiv behandelt werden.